Lade Veranstaltungen

Dokufiktionales Musikschauspiel

Der letzte Hamlet

Eine Zaudershow

Alicia Geugelin

  • © Benjamin Ramsauer

  • ©Benjamin Ramsauer

  • ©Benjamin Ramsauer

  • ©Benjamin Ramsauer

Termine

  • Fr 5.4.24, 20:15 | Premiere
  • Sa 6.4.24, 20:15
  • So 7.4.24, 18:00
PREIS: €8 – €28 ORT: LICHTHOF Theater Tickets

Dauer: ca. 90 Minuten

English

Hamlet sitzt tief eingebunkert in seinem Ohrenbackensessel und martert sich das Hirn. Draußen brennt die Hütte. Aber es ist nicht seine Hütte, die da brennt, und die Hütte brennt auch nicht im Wortsinn. Vielmehr steigt das Wasser. Der Sturmwind weht die Ziegel von den Dächern. Sand rieselt durch die Ritzen in den Innenraum. Fegen bringt nichts mehr. Hamlet hat es aufgegeben. Grübelei ist alles, was noch von ihm erwartet werden kann.

Wie sollte er sich der Bedrohung auch entgegenstellen? Und mit welchen Mitteln? Wahrscheinlich ist es eh zu spät. Der Point of no Return ist überschritten. Oder muss er endlich was riskieren? Muss er, rücksichtslos und radikal, nicht mehr nur das Wort ergreifen, sondern sich zur Tat aufschwingen? Unter der Leitung von Alicia Geugelin spielt Paul Schröder mit Texten von David Lindemann in einem Bühnenbild von Malina Raßfeld.

English

Hamlet sits deeply entrenched in his wingback chair. He is torturing his brain. The hut is on fire. But it is not his hut that is on fire. Strictly speaking, no hut is on fire in the literal sense. Rather, the water is rising. The storm wind is blowing the tiles off the roofs. Sand trickles inwards through the cracks. Sweeping serves no purpose anymore. Hamlet has given up on that. He can no longer be expected to do anything but brood.

How could he face up to the threat? And by what means? It’s probably too late anyway. The point of no return has been exceeded. Or does he have to take a risk? Is it no longer time to just speak up? Should he finally take ruthlessly and radically action? Directed by Alicia Geugelin, Paul Schröder plays Hamlet using texts by David Lindemann in a stage design by Malina Raßfeld.

Regie: Alicia Geugelin/ Schauspieler: Paul Schröder / Autor: David Lindemann / Ausstattung: Malina Raßfeld / Assistenz: Michael Gaschler

www.aliciageugelin.de

www.paulschroeder.info

Gefördert durch: Claussen-Simon-Stiftung, Hamburgische Kulturstiftung