Profil

Experimentierraum und Spielstätte für die Freie Szene

Das LICHTHOF Theater versteht sich als Produktionshaus, Experimentierraum und Spielstätte für die Freien Darstellenden Künste. Künstler*innen aller Disziplinen entwickeln und zeigen hier Produktionen, die nah am Zeitgeschehen sind.

Wir kooperieren mit Hamburger sowie überregionalen Gruppen und Spielstätten. Das LICHTHOF fördert den breiten künstlerischen Austausch und setzt Impulse in der lokalen Szene.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung des Nachwuchses. Absolvent*innen der Hamburger Ausbildungsinstitute finden Raum und Unterstützung in der Verwirklichung erster Projekte außerhalb des Ausbildungskontextes. Performer*innen, Regisseur*innen, Choreograf*innen, Bühnenbildner*innen, Kostümbildner*innen, Dramaturg*innen , Schauspieler*innen, Musiker*innen, Lichtdesigner*innen und andere Nachwuchskünstler*innen machen bei uns ihre ersten Schritte im freien Theater.

Vitaler Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzung

Aus der Überzeugung, dass das Theater ein vitaler Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzung ist, hat sich die „Bürger*innenbühne am LICHTHOF Theater“ etabliert. Die Produktion „Staging Democracy“ in der Spielzeit 2017/18, die mehr als 60 Hamburger Bürger*innen einbezog, war ein erstes Projekt in dieser Richtung. Die aktelle Produktion „Rübermachen“ feiert am 6.11.2020 Premiere.

Rund 130 Veranstaltungen pro Spielzeit finden ein neugieriges Publikum, das mit der Bereitschaft kommt, sich mit aktuellen Themen und jungen Formaten auseinanderzusetzen.

Ermöglicht wird dies alles von einem Team von elf festangestellten und weiteren freien Mitarbeiter*innen in der Leitung von Matthias Schulze-Kraft und Sarah Theilacker sowie der Unterstützung von zahlreichen ehrenamtlichen Kräften.

Auszeichnungen und Förderungen

Für seine Arbeit erhielt es 2017 den Theaterpreis des Bundes und 2018 den Barbara-Kisseler-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die finanzielle Unterstützung kommt von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, die das Theater institutionell fördert, von der LICHTHOF Stiftung und vom Verein der Freunde und Förderer des LICHTHOF e.V.

Das Programm wird außerdem von zahlreichen Stiftungen und weiteren Förderinstitutionen, aber auch von privaten Förderern ermöglicht.

 

HISTORIE

Im Jahr 1994 gründete Maryn Stucken mit einer kleinen Gruppe von begeisterten und engagierten Theaterliebhaber*innen das heutige LICHTHOF unter dem Namen „theaterwerkstatt LICHTHOF“. Schnell wuchsen Publikum und öffentliche Wahrnehmung.

Mehr zur Geschichte des LICHTHOF…