We Present #identify

Junge Hamburger Performance

LICHTHOF Theater

Fr 10.05.24, 20:15 Uhr
Sa 11.05.24, 20:15 Uhr

  • © Kevin Visdeloup

  • T1TGA, Foto: © Bayaru Takshina

  • 像 Xiàng, Foto: © Simone Ballüer

  • Tikké Tikké, Foto: © Pascal Schmidt

Dauer: ca. 100 Minuten

Rahmenprogramm

Ich bin… Mensch im Raum. Du bist… mein Küchentisch. Wir sind… mein (Alb)traum. Unsere Heimat ist der Mond. Unter dem Motto #identify widmen sich drei Performances zwischen Tanz, Multimedia und Theater mit queerfeministischer, post-migrantischer Stimme den Themen Identität, Zugehörigkeit und Heimat.

T1TGA (THE ONE THAT GOT AWAY) | Carmen Kleykens Vidal

T1TGA ist eine interaktive 3D-Live-Performance, die die Beziehungen zwischen Virtualität und unterdrückten Körpern mit einer queerfeministischen Perspektive und einer post-humanistischen Ästhetik erkundet.

#XRtechnology #Queer/Feminist-art #Immersiveperformance

Performance und Komposition: Carmen Kleykens Vidal, Lichtdesign / Technische und elektronische Performance: VictorPiano (Victor Ernesto Gutierrez)

Dauer: ca. 15 min

TIKKÉ TIKKÉ – PIECE TO PIECE | Mona Farivar

In der Performance TIKKÉ TIKKÉ – PIECE TO PIECE tanzt sich Mona Farivar durch die Zerrissenheit zweier Sprachen und Welten: den Iran, Heimat ihrer Eltern, und Deutschland, ihr Geburtsland.

#postmigrantisch #authentisch #herzzerreisend

Choreografie, Dramaturgie und Performance: Mona Farivar / Videografie: Lola Katzenberger und Pascal Schmidt

Dauer: ca. 25 min

XIÀNG | Yida Guo

Ausgehend von der Geschichte wandernder Elefanten in China 2021 und Interviews mit Familienmitgliedern spürt Guo den Reisen seiner Familie durch China, Familientraditionen und eigenen Reiseerfahrungen im Spannungsverhältnis von individuellen Entscheidungen und dem Wunsch nach Zugehörigkeit nach.

#wanderingelephants #travelexperience #familytraditions

Regie und Performance: Yida Guo / Musik: Xinghan Ren / Künstlerisches Team: Yida Guo, Simone Ballüer, Amelie Werner, Lena Rickenstorf

Dauer: ca. 40 min

Die Reihe WE PRESENT, in der das LICHTHOF Theater regelmäßig herausragende Arbeiten von Hamburger Nachwuchs-Künstler:innen zeigt, wird gefördert durch die Claussen-Simon-Stiftung.

Rahmenprogramm am 11. Mai, 17:00 – 19:00 Uhr, Rentzelstraße 36

Pikant, würzig, cremig, klar… Suppen sind Alleskönnerinnen. Wann hast Du das letzte Mal einer Person eine Suppe gekocht? In dem Labor „Sorge und Suppe“ tauschen sich Kulturschaffende und Interessierte regelmäßig über Kunst und Fürsorge aus, teilen sich eine Suppe, vernetzen und fragen sich: Kann Kunst Care?

Mit vier Inputs aus jeweils intersektional-feminitischen Perspektiven beschäftigen wir uns bei der aktuellen Ausgabe mit Fragen rund um die Themen der #identify WE PRESENT Ausgabe: Identität, Zugänge, Vereinbarkeit. Ihr seid herzlich eingeladen, vor der Veranstaltung am 11.5. von 17:00 bis 19:00 Uhr in die Rentzelstraße 36 zu kommen.

Bitte vorher anmelden unter: wepresent@lichthof-theater.de