Citizenpark

Bürger:innenbühne am LICHTHOF

TERMINE

Premiere Fr 3.9. 20:15 Uhr
Sa 4.9. 20:15 Uhr
So 5.9. 18:00 Uhr
Do 23.9. 20:15 Uhr
Fr 24.9. 20:15 Uhr
Sa 25.9. 20:15 Uhr
So 26.9. 16:00 Uhr

© ismilealot

Am 26. September 2021 sind alle Hamburgerinnen und Hamburger wieder aufgerufen, ihre Stimme für die Bundestagswahl abzugeben. Alle Hamburger:innen? Nein, denn ungefähr 285.000 Mitbürger:innen werden auch bei dieser Wahl kein Mitspracherecht haben. Warum? Kein deutscher Pass.

Wie gestaltet sich eine Gesellschaft, wenn nicht alle die gleichen Rechte haben? Wer bestimmt wie, wer dazugehört und wer nicht? Soll ein Stück Papier eine Gesellschaft spalten können?

Die Themen Migration, Partizipation und Gleichberechtigung werden zum Thema der vierten Ausgabe der Bürger:innenbühne am LICHTHOF Theater. Nach jahrzehntelangen Debatten um Einwanderung und 60 Jahre nach dem sogenannten Gastarbeiter-Anwerbeabkommen wundert es, dass wirklich immer noch diskutiert werden muss, wer deutsch ist und wer nicht.

Junge und inspirierende Hamburger:innen nähern sich den Themen Wahlrecht, Pass und Identität und entwickeln durch die Kraft der Mitgestaltung eine Idee für eine bessere und gleichberechtigte Zukunft.

Sie lassen im LICHTHOF Theater den „Citizenpark“ entstehen – ein Park, der allen Bürger:innen eine Stimme gibt. Ein Park voller Musik, Tanz und Schauspiel. Ein Park, der unsere Demokratie herausfordert.

Get ready: Songs of the unsung, prepare to be heard!

English version

On September 2021, people of Hamburg, will go to the voting booths for the federal elections. All of them? No, estimation of 285.000 inhabitants will not have a saying in this election. Reason? Not having a German Passport!

How can a society be formed if not everyone has the same rights? Who decides who belongs and who doesn’t? Should a piece of paper be able to split a society?

Topics of migration, participation and equality become the subject of the 4th edition of the Bürger:innenbühne at LICHTHOF Theater. After decades of debates about immigration and 60 years after the so-called Gastarbeiter-Anwerbeabkommen, it surprises that we still need to discuss who is German and who is not.

Young and inspiring people from Hamburg rally around topics of voting rights, passport and identity and try to find a different idea for a better and more equal future through the power of co-creation.

In the LICHTHOF Theater we create “Citizenpark” – a park that gives a voice to all citizens. A park full of music, dance and drama. A park that challenges our democracy.

Get ready: Songs of the unsung, prepare to be heard!

Performer:innen: Marianne Adam, Salma Al Hussan, Maisa Alkablawi, Abdelkarim Fertahi, Mohammed Homaymes, Anastasiia Kibizova, Sheren Malla Mahmoud, Charlotte Marschner und Hien Phan / Regie: Serkan Salihoglu / Text: Sidar Kurt / Produktions- und Textdramaturgie: Nina Reiprich und Sina Schröppel / Bühne und Kostüm: Gesine Lenz und Raphaela Andrade / Musik: Hêja Türk und Yassin Ismail / Video: Moe’ Mohamad Almousilly / Assistenz: Nathalie Hellmons / Lichtdesign: Sönke C. Herm / Übersetzung: Jonis Hartmann

Gefördert durch:
Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Fonds Darstellende Künste, LICHTHOF Stiftung