Lade Veranstaltungen

Stimme X Festival: Showroom der HFMT

Stimme X e.V.

  • © Kollektiv 35

  • © Kollektiv 35

  • © Kollektiv 35

  • © Kollektiv 35

  • © Kollektiv 35

Termine

  • Fr 28.6.24, 21:00
PREIS: €8 – €28 ORT: LICHTHOF Theater Tickets

Unter dem Titel voice – body – natureculture veranstaltet die Musiktheater-Initiative Stimme X von Fr. 28. bis So. 30. Juni 2024 in und um das Hamburger LICHTHOF Theater das Stimme X Festival für zeitgenössisches Musiktheater. Das Festival möchte Zugänge zum Genre Musiktheater ebnen und Barrieren abbauen.

Weitere Termine

Mit dem Studienprojekt RECHERCHEN, das seit 2022 jährlich von der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ausgerichtet wird, gastieren auch dieses Jahr wieder Studierende der Theaterakademie bei Stimme X. Die Teilnehmer:innen recherchieren selbstständig und frei von inhaltlichen Vorgaben zu eigenen Themen und entwickeln aus ihren Materialien Inszenierungen und Performances. Im Zentrum des Projektes steht eine laborartige Arbeitsweise mit dem Ziel, einen künstlerischen Prozess zu initiieren, der sich zwischen Experimentieren und Konzeptionieren, Proben und Recherchieren, Beobachtung und Aktion bewegt.

Über einzelne Projekte

UMARME oder auch nicht

Ein alltägliches Ritual: Auf Blickkontakt folgt ein wohlwollendes Lächeln. Zwei Menschen nähern sich und legen ihre Arme auf den Rücken des anderen. Eine Umarmung kann Begrüßung sein, Trost, Freude und so viel mehr. Doch nicht immer ist diese Art der Begegnung von beiden Personen erwünscht. Auf welche Art und Weise entsteht und kommuniziert sich Konsens zwischen Körpern? Und wie hängen Selbstwert oder Vorurteile mit der Ausführung dieser Geste zusammen, die sowohl alltäglich wie auch intim sein kann? Eine musikalische und choreographische Forschungsperformance über Umarmungen zwischen Konsens und Konvention.

UMARMUNGS-TEAM: Niyousha Azari Najaf Abad (Performance), Clara Brezinka (Regie), Marie Fuchs (Dramaturgie), Lina Helfrich (Performance), Katharina Jensen (Klarinette), Luca Manuel Krebs Mbiene (Performance), Moritz Reichel (Performance), Arthur Sebastiao (Komposition), N.A. (Bratsche)


Einsamkeit

Kleines Musiktheater frei inspiriert von „Gretchen am Spinnrade“ von Franz Schubert
Meine Einsamkeit wiederholt sich, wie das gleichmäßige Drehen eines Spinnrades. Ich spreche Worte, die niemand versteht oder verstehen will. Mit jedem Umlauf wächst meine Einsamkeit, ein endloser Zyklus. Ich wiederhole unablässig dieselben Phrasen, immer und immer wieder. Das Rad dreht sich weiter und weiter, unaufhaltsam und stetig.

Mit Anna Senda Pimental
Klavier: Julia Ngọc Ánh Cao
Regie,Text : Huijoon Ahn


Falsches Land

Einen schwachen Pass zu besitzen, erzeugt Ohnmacht. Es ist die unausweichliche und immer wiederkehrende Erkenntnis, dass Staatsangehörigkeiten Menschen in Klassen unterteilen, ohne dass sie dafür etwas können. Dieses ungerechte und willkürliche System ist ein Fluch für diejenigen, die nicht über die notwendigen Priivilegien oder territorialen Zugehörigkeiten verfügen. Zwischen Wut und Resignation müssen sie sich von den Mühlen der Bürokratie gängeln lassen.
Für “Falsches Land” kommen Erfahrungsberichte diverser Menschen zu einem musikalisch-theatralen Ereignis zusammen.

Regie: Iván Ruge


Wir retten Pöseldorf
von KIOSK TANTE PÖ

Pöseldorf. Ein einsamer, teurer und sehr langweiliger Stadtteil. Die Straßen, die Häuser, die Gesichter: leer. Vor lauter Diskretion, gibt es keine Orte der Begegnung mehr. Der Stadtteil hat sich selbst abgeschottet, ist völlig realitätsfern. Und so bestimmen Kokain und Steuerhinterziehung das Leben vieler Menschen. Ein schwer zu durchbrechender Teufelskreis. Die Politik tut wie immer nichts dagegen. Deshalb müssen wir nun Pöseldorf retten. Hauchen wir Pöseldorf das Leben ein, das es sich selbst weggentrifiziert hat. Kommt deshalb zur feierlichen Eröffnung des ersten Kiosks von Pöseldorf: dem KIOSK TANTE PÖ! Mit euren Spenden kaufen wir eine Immobilie und machen sie zum Autonomen Zentrum, in dem Begegnung, Austausch, Kunst und Kultur Platz finden können, sodass Pöseldorf wieder atmet.
Geben wir Pöseldorf eine neue Chance. Pöseldorf. Unser neuer Kiez.

Mit Arbeiten von: Jun Ahn, Lori Maria Brückner, Clara Brezinka, Georg Dirlack, Marie Fuchs, Henrik Hinze, Leonard Kaiser, Anna Maria Kluth, Rongji Liao, Iván Ruge, Mira Andrea Seesemann

Dozent:innen: Benjamin van Bebber, Laura Jakschas, Vendula Nováková, Cornelius Puschke

Festival-Termine 

Fr 28.06.24

16:30 Uhr | LICHTHOF Theater | Eintritt frei – Spende erbeten
Symposium: Hoch- Sub- Indie: Wie positioniert sich das Freie Musiktheater im kulturellen Feld?

16:31 UhrLICHTHOF Theater | Eintritt frei – Spende erbeten
Speaker´s Corner: Dong Zhou & El Lukjanov

19:30 UhrLICHTHOF Theater | Eintritt frei – Spende erbeten
Speaker´s Corner: Benjamin van Bebber & Leo Hofmann

20:00 Uhr | LICHTHOF Theater | Eintritt frei – Spende erbeten
Festival Opening

21:00 Uhr |  LICHTHOF Theater | Tickets
Showroom der HfMT

Sa 29.6.24

13:01 Uhr | Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstraße 41-43, 20457 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Speaker´s Corner: Michael Maierhof

15:00 Uhr | Hanseatische Materialverwaltung, Stockmeyerstraße 41-43, 20457 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
UMARME oder auch nicht

17:00 Uhr | LICHTHOF in der Rentzelstraße, Rentzelstraße 36, 20146 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Waldspaziergang

17:01 Uhr | LICHTHOF in der Rentzelstraße, Rentzelstraße 36, 20146 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Speaker´s Corner: Felix Stachelhaus & Jakob Boeckh

18:00 Uhr | LICHTHOF in der Rentzelstraße, Rentzelstraße 36, 20146 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Nirgendstadt計畫

19:00 Uhr | LICHTHOF in der Rentzelstraße, Rentzelstraße 36, 20146 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Waldspaziergang

21:30 Uhr |  LICHTHOF Theater | Tickets
LIGHT hof NIGHT

So 30. 6. 24

4:50 Uhr | Elbstrand Övelgönne | Eintritt frei – Spende erbeten
Strand Meeting Point

13:30 Uhr | Wiese e.G., Wiesendamm 24, 22305 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Speaker´s Corner: Ira Bookwood & Sagardía

14:00 Uhr | Wiese e.G., Wiesendamm 24, 22305 Hamburg | Eintritt frei – Spende erbeten
Analoges Treffen Netzwerk Freies Musiktheater

Gesamtes Festivalprogramm

 

Das Stimme X Festival wird gefördert durch: Hamburgische Kulturstiftung, Fonds Darstellende Künste, Claussen-Simon-Stiftung, Stiftungfonds Berit & Rainer Baumgarten.