Lade Veranstaltungen
Premiere

Pop-Up Folklorique

Tanz-Performance

Véronique Langlott

  • © Helena Robles

  • © Véronique Langlott

Termine

  • Do 16.6.22, 20:15 | Premiere
  • Fr 17.6.22, 20:15
  • Sa 18.6.22, 20:15
  • So 19.6.22, 18:00
PREIS: €8 – €24 ORT: LICHTHOF Theater Tickets

Dauer: ca. 1 Stunde

English version below

Mit ihrer neuen Choreografie Pop-Up Folklorique widmet sich Véronique Langlott, wie bereits in ihrer Performance Folkstrance, die 2021 im LICHTHOF stattfand, dem Thema „internationale Volkstänze“. Im Mittelpunkt steht die kritische Auseinandersetzung mit der Konstruktion, Symbolik und Ideologie von kultureller Identität, Volk und Gemeinschaft.

Basierend auf den meistgeklickten YouTube-Videos von Volkstänzen bewegt sich Pop-Up Folklorique durch Vergangenheit und Gegenwart in die Zukunft. Auf der Bühne wechseln drei Performerinnen von einer Rolle in die nächste und von Kostüm zu Kostüm, springen von einem Volkstanz zum anderen, und begeben sich so auf die Suche nach dem neuen Volkstanz von heute. Mit der Konstruktion eines eigenen Volkstanzes negiert sich das Stück am Ende selbst und zeigt auf humoristische Art und Weise, wie fiktiv und fragil kulturelle Konstruktion ist. Und dass sie nur solange gilt, bis sie von einer neuen Ideologie abgelöst wird.

Pop-Up Folklorique basiert auf einer kollektiven Online-Recherche mit Künstler:innen über vier Kontinente hinweg.

English version

The choreography Pop-Up Folklorique critically examines the cultural construction, symbolism and ideology of cultural identity, people and community. The piece moves through the past and present into the future: based on the most clicked YouTube videos Pop-Up Folklorique searches for traces of international folk dances, examines their social role and their community-building potential and carries this into the present in a critical and humorous debate.

On stage, three performers slip from one role into the next, jump from one folk dance to the next, change from costume to costume and go in search of the new folk dance of today. With the construction of its own folk dance, the piece negates itself at the end.

Künstlerische Leitung & Choreografie: Véronique Langlott / Co-Choreografie & Tanz: Véronique Langlott, Sujin Lee, Juliana Oliveira, Akshatha Ramesh / Dramaturgie: Matthias Quabbe / Bühne und Kostüm: Anne Sophie Domenz / Video-Projektion & Sound: Iman Jesmi / Produktionsleitung: Katya Voronova / Lichtdesign und technische Leitung: Lars Kracht / Presse: STÜCKLIESEL

www.veroniquelanglott.com

www.glocalframes.weebly.com

Gefördert durch:

Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Hamburgische Kulturstiftung