Lade Veranstaltungen

Friday Online Talk

Theater, Digitalität und Präsenz

© OutOfTheBox

Termine

  • Fr 29.01.21, 20:15 | Zoom-Gespräch und Live-Stream
PREIS: Kostenlos ORT: #lichthof_lab Tickets
Anmeldung für das Zoom-Gespräch unter lab@lichthof-theater.de
Parallel wird der Talk im #lichthof_lab live gestreamt (dafür wird keine Anmeldung benötigt).

Die Frage nach der Präsenz des Publikums ist eines der Hauptthemen in der aktuellen Diskussion über Theater und Digitalität. Im traditionellen Diskurs scheint sie die Grenze zu markieren, an der Theater überhaupt zu „Theater“ wird.

Im Januar waren zwei Produktionen im LICHTHOF Theater geplant, die auf unterschiedliche Art und Weise mit digitalen Elementen im „Bühnen“ereignis umgehen: „LIFE. Eine DNA Engine“ lädt die Teilnehmenden in ein digitales Setting ein, um gemeinsam über die Zukunft der Medizin und der KI-gesteuerten Gesundheitsversorgung zu spekulieren.

In „Nessun Dorma“ agieren ein Industrie- und ein Putzroboter in der klassischen Operndramaturgie von Liebe und Tod. Schließlich eignet sich „Putzini“ KI-gesteuert die Kompetenz an, eine eigene Todesarie zu komponieren und einem Präsenzpublikum darzubieten.

ISO 800“ fand als interaktive 24 Stunden-Performance im September auf einem eigenen Telegram-Kanal statt. Anhand von Such- und Beobachtungsaufgaben verwandelte sich der Chat unter Einbindung eines breiten Publikums in ein kollektives Fotoalbum.

Im Gegensatz zu der Bereitstellung von Online-Streams sind alle diese Projekte in ihrer Existenz als Kunstwerk ohne Publikum nicht denkbar. Scheinbar paradox erzwingen gerade stark digitalisierte Theaterproduktionen ein Präsenzpublikum.

Im „Friday Online Talk“ im #lichthof_lab am Freitag, 29.1.2021 um 20:15 Uhr stellen wir die genannten Projekte vor und diskutieren über die daraus entstehenden Fragen von Digitalität und Präsenz. Gesprächspartner*innen von Matthias Schulze-Kraft sind Susanne Schuster und Ricardo Gehn von „OutOfTheBox“, Thea Hoffmann-Axthelm und Markus Schubert sowie Greta Granderath und Juliana Oliveira.