Lade Veranstaltungen
Premiere

Building/s Stories

Performance

Gaëtane Douin, Marie-Alice Schultz

© Henning Christiansen

Termine

  • Fr 7.10.22, 20:00 | Premiere
  • Sa 8.10.22, 17:00
  • Sa 8.10.22, 20:00
  • So 9.10.22, 17:00
PREIS: €5 – €20 ORT: Künstlerhaus FAKTOR Tickets

Dauer: ca. 75 Minuten, keine Pause

English version below

SPIELORT:
Künstlerhaus FAKTOR, Max-Brauer-Allee 229, 22769 Hamburg

Was passiert mit den Gebäuden, die es nicht mehr gibt? Wie konstituiert sich das Gedächtnis einer Stadt? Wie schreibt sich Architektur in den Körper ein?

Die Performance Building/s Stories des Künstlerinnenduos Douin&Schultz wird im Künstlerhaus FAKTOR uraufgeführt. Dabei widmen sie sich mittels Tanz, Text und Videoinstallation der verschwindenden Architektur im Hamburger Stadtraum. Anhand einer künstlerischen Rekonstruktion wird dabei die einstige Atmosphäre ausgesuchter Bauwerke (Schilleroper, Postpyramide, Schule Neuhof, Cremonbrücke, Gründerzeithaus Zeughausstraße, Sternbrücke) für ein heutiges Publikum erlebbar gemacht und den Gebäuden dadurch eine neue Präsenz verliehen.

Als Grundlage dienten Interviews mit Hamburger:innen zu den ausgewählten Bauwerken. Die Erfahrungen, Erlebnisse, Wünsche und Utopien finden sich künstlerisch interpretiert sowohl im Tanz als auch im Text wieder.

English version

What happens to the buildings that no longer exist? How is the memory of a city constituted? How does architecture inscribe itself on the body?

The performance Building/s Stories by the artist duo Douin&Schultz will be premiered at Künstlerhaus FAKTOR. With dance, text and video installation, they dedicate themselves to the disappearing architecture in Hamburg’s urban space. The former atmosphere of selected buildings (Schilleroper, Postpyramide, Schule Neuhof, Cremonbrücke, Gründerzeithaus in Zeughausstraße, Sternbrücke) is made tangible for today’s audience through an artistic reconstruction, giving new presence to past buildings.

Interviews with Hamburg residents about the buildings serve as the basis for an artistic interpretation, in which dance and text recount their experiences, wishes and utopias.

Konzept, Künstlerische Leitung: Douin&Schultz / Choreographie: Gaëtane Douin, Guy Marsan / Text: Marie-Alice Schultz / Performer:innen: Gaëtane Douin, Guy Marsan und Marie-Alice Schultz / Video: Claire Walka / Sound: Felix Mayer / Bühne: Kathrine Altaparmakov / Kostüm: Anne Spitzer / Licht: Felix Striegler / Technik: Denis Losert / Produktionsleitung: Grigorii Popov / Kommunikation: Andrea Möller/Büro Möller

https://www.douin-schultz.com/

Gefördert durch Behörde für Kultur und Medien Hamburg und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR