lab testseite

AKTUELL

WE PRESENT #17 | FR 05.02. | 20:15 Uhr

Das Passwort für die Stream-Vorstellung ist auf dem Print@Home-Ticket zu finden. Weitere Infos hier
Sollten Fragen auftauchen könnt ihr uns unter der Mailadresse lab@lichthof-theater.de kontaktieren.
Für den Live-Stream wurden alle Akteure negativ corona-getestet.


Programm

A FEW WORDS FOR A WOMAN TO SING | PICNIC
Fr 12.02.21, 20:15 Uhr | Premiere | Live-Stream | Tickets
Sa 13.02.21, 20:15 Uhr | Stream | Tickets
So 14.02.21, 18:00 Uhr | Stream | Tickets

MUDRA | JASMINE FAN
Do 25.02.21, 20:15 Uhr | Premiere | Live-Stream
Fr 26.02.21, 20:15 Uhr | Live-Stream
Sa 27.02.21, 20:15 Uhr | Live-Stream
So 28.02.21, 18:00 Uhr | Stream

GILGAMESCH KRIEG DER WIRKLICHKEIT | UNKOORDINIERTE BEWEGUNG
So 7.03.21, 20:15 Uhr | Premiere
So 7.03.21, 20:15 Uhr bis So 14.03.21, 24.00 Uhr | on Demand

DAS NACKTE LEBEN | SERFIRAZ VURAL
Fr 19.03.21, 20:15 Uhr | Premiere | Live-Stream
Sa 20.03.21, 20:15 Uhr | Stream
So 20.03.21, 18:00 Uhr | Stream

 


Stöbern

Vortrag „Kunstfreiheit in Zeiten von Corona“ | Maximilian Steinbeis

 

Aria for no audience (artists are still monkeys but without money) | picnic

 

To wander to wonder to wander – Ein Spekularium (Hörspaziergang) | Lois Bartel
Download mp3-Datei

Cum Ex-Papers – Eine Recherche zum entfesselten Finanzwesen | Helge Schmidt
Aufzeichnung auf der Streaming-Plattform Spectyou.com (kostenlose Registrierung erforderlich)

 

Friday Online Talks

Die Bürger*innen­bühne – Theater im Zentrum der Gesellschaft – 22.5.2020
Folkstrance von Véronique Langlott – 1.5.2020
Danger Friends – 24.4.2020
Imagines von Lois Bartel – 10.4.2020
Will I dream during the process? von Véronique Langlott – 03.4.2020

 

Boy H. Werner: Instruktionen am Montag

Von und mit: Charlotte Pfeifer und Pascal Fuhlbrügge

Friday Online Talk: Die Bürger*innenbühne - Theater im Centrum der Gesellschaft

Instruktionen am Montag Nr. 1

Instruktionen am Montag Nr. 2

Instruktionen am Montag Nr. 3

Instruktionen am Montag Nr. 4

Instruktionen am Montag Nr. 5

Boy H. Werner präsentiert: Nr. 5