Open/Close Menu

Kerstin Steeb

Strandrecht

Musiktheater nach Ethel Smyth

 

Mit „Strandrecht“ entsteht - zwischen opulentem Musiktheater und Performance - eine Vision zivilen Ungehorsams im Gewand einer feministischen Oper.

 

In „The Wreckers“ (1906, dt. „Strandrecht“) verarbeitet die Komponistin Ethel Smyth den Mythos über ein Dorf an der englischen Küste, das von Zeit zu Zeit den Leuchtturm abschaltet, um sich am Ladegut der havarierten Schiffe zu bereichern. Einzig eine Frau stellt sich gegen das Dorf und initiiert den Aufstand „der Ungehorsamen“ indem sie ein Feuer als Warnung für die Schiffe entzündet. Ihre Zivilcourage bezahlt sie mit dem Leben. 

 

Aus der Verbindung von Originalmomenten am Flügel, klassischem Gesang, elektronischen Sounds und neuen Textfragmenten entsteht eine neue Fassung des bisher verkannten Werks und fragt, was wir heute bereit sind, zu riskieren, im Kampf um eine solidarische und gerechte Gesellschaft.

 

  Publikumsgespräch:  

Am 6. und 14.12. mit musikwiss. Impulsvortrag von Dr. Cornelia Bartsch (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Am 8.12. mit musikwiss. Impulsvortrag von Prof. Kathrin Prick (i.R. HMDK Stuttgart)

 

Künstlerische Projektleitung und Regie: Kerstin Steeb

Regieassistenz: Sonja Geiger

Sänger*innen: Ferdinand Keller, Isabel Reinhard, Lisa Florentine Schmalz, Mathias Tönges

Musikalische Leitung und Klavier: Hanne Franzen

Musikalische Assistenz: Eva Barta 

Elektronische Komposition: Dong Zhou

Ausstattung (Bühne und Kostüme): Martina Mahlknecht

Ausstattungsassistenz: Linda Schirmel

Text: Ivana Sokola

Licht und Technik: Sönke C. Herm

Dramaturgische Beratung: Pamela Goroncy

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Jessica Buchholz

Künstlerische Produktionsleitung: Stückliesel

Wissenschaftliche Begleitung: Dr. Cornelia Bartsch und Prof. Kathrin Prick

 

Gefördert und unterstützt durch: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Fonds Darstellende Künste, Bezirksamt Altona, Mariann Steegmann Foundation, Pianohaus Trübger, Musikschule Hausmusik, Huckepack Umzüge

 

Foto © Fabian Sommer

Zurück

© 2019 LICHTHOF Theater Hamburg