Open/Close Menu

Véronique Langlott

FOLKSTRANCE

DIE VERANSTALTUNG WIRD VERSCHOBEN.

 

„Folkstrance“ vermischt Volkstänze aus Deutschland und der Ukraine und projiziert das Potential dieses (Tanz-)Erbes in die Zukunft. Die Hamburger Choreografin Véronique Langlott kreiert mit ukrainischen Künstler*innen ein energetisches Tanzstück aus fragmentierten Tanzsequenzen, elektronischen Beats und geloopten Gesängen.

 

Grundlage der Choreografie ist ein 45-minütiges Video, das YouTube-Material von Volkstänzen durch digitale Techniken de- und rekonstruiert. „Folkstrance“ setzt der nationalistischen Vereinnahmung von Volkstänzen einen Raum für kulturelle Hybridisierung und transnationale Begegnung entgegen. „Folkstrance“ entstand 2019 in Kiew und wird durch eine künstlerisch-dokumentarische Video-Installation ergänzt.

 

Konzept & Choreographie: Véronique Langlott / Tanz: Véronique Langlott, Yuliia Lukianets und Kristina Slobodianiuk / Musik: Mavka (Iryna Lazer, Oleksiy Mikriukov, Taras Lazer) / Lichtdesign: Susanna Alonso / Kostüm: Katharina Duve / Video-Installation: Philipp Joy Reinhardt und Véronique Langlott / Produktionsleitung und PR: Greta Granderath

 

„Folkstrance“ ist eine Produktion von Véronique Langlott, entstanden im Rahmen einer Residenz am Izolyatia- Platform for cultural initiatives in Kiew.


Gefördert durch: Kulturbehörde Hamburg für internationalen Austausch, Ukrainian Institut, Hamburgische Kulturstiftung, Goethe Institut Kiew

 

Grafik © mapp.graphics

 

Zurück

© 2020 LICHTHOF Theater Hamburg