Open/Close Menu

START OFF 2017

Ein Projekt des LICHTHOF Theaters in Kooperation mit der Theaterakademie Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung


Gefördert von der Mara und Holger Cassens-Stiftung und der LICHTHOF Stiftung
Berlin-Gastspiel gefördert von der Rusch-Stiftung

 

Worum geht's?

 

Der Bereich der Off-Szene und der freien Theaterproduktionen bietet einen attraktiven alternativen Arbeitsraum für RegisseurInnen.

 

START OFF eröffnet diesen Arbeitsraum für (angehende) RegieabsolventInnen der Theaterakademie Hamburg sowie für RegieassistentInnen der großen Hamburger Theater, die bereits eigene Produktionen verwirklicht haben.

 

Der Wettbewerb gibt NachwuchsregisseurInnen die Chance, Schritte im freien Raum der Off-Theater-Szene zu unternehmen und sich dadurch mit den Bedingungen, Erfordernissen und Möglichkeiten dieser spezifischen Form des Theaterschaffens vertraut zu machen.

 

Das LICHTHOF Theater in Hamburg bietet hierfür einen idealen Ort. Struktur und Ausstattung des Theaters ermöglichen und erfordern eine professionelle Arbeitsweise unter den Bedingungen einer „freien“ Produktion. Dabei gewähren ein relativ offener Spielplan und die Struktur des Hauses, die auf hohe Eigeninitiative der Akteure angewiesen ist, eine große künstlerische Freiheit.

 

Es ist geplant, diese Produktion auch diesmal wieder in Berlin zu zeigen. Dies ermöglicht eine Förderzusage der Rusch-Stiftung.

 

Gesucht werden

 

Projektideen für eine Theaterproduktion, die in der Spielzeit 2017/18 im LICHTHOF Theater Hamburg produziert und möglichst in der ersten Spielzeithälfte gezeigt wird (mindestens 5 Aufführungen).

 

Rahmenbedingungen

 

Der Premierentermin soll im ersten Halbjahr der Spielzeit liegen. Die Gewinnerin oder der Gewinner der Ausschreibung verpflichtet sich,eigenverantwortlich innerhalb eines vorgegebenen Budgets einen Theaterabend entsprechend dem eingereichten Konzept zu erarbeiten.

 

Sie/er ist verantwortlich für das Engagement des Stabs und des Ensembles, für die künstlerische, organisatorische und finanzielle Durchführung des Projekts (in Kooperation mit dem LICHTHOF).

 

Als Produktionsbudget stehen rund 10.000 € zur Verfügung. In diesem Rahmen muss das Projekt realisierbar sein, oder die Gewinnerin/der Gewinner wirbt weitere Drittmittel ein.

 

Auswahlverfahren und Einreichfrist

 

Unter den eingesandten Projektideen wählt eine Jury aus Vertretern der Künstlerischen Leitung des LICHTHOF Theaters, der Theaterakademie, der beteiligten Theater und der Hamburgischen Kulturstiftung ein Projekt aus, das der besonderen Produktionsweise eines Off-Theaters inhaltlich und von den äußeren Rahmenbedingungen her besonders entspricht.

Jury 2017: Gesa Engelschall (Geschäftsführerin Hamburgische Kulturstiftung), Andrea Tietz (Theaterakademie), Christian Tschirner (Dramaturg Schauspielhaus), Christina Bellingen (Dramaturgin Thalia Theater), Matthias Schulze-Kraft (Künstlerischer Leiter LICHTHOF).

 

Die Projektideen und -skizzen (drei DIN A4-Seiten) sollen bis zum 3. Mai 2017 am besten als Mail an die neben stehende Adresse geschickt werden.

 

Hilfreich ist es, wenn die Jury zusätzlich zur Beschreibung der Idee und des konzeptionellen Ansatzes auch einen Eindruck über die potentiell Beteiligten (Biografien) und über den Kostenplan erhält.

Zurück

 
© 2017 LICHTHOF THEATER Hamburg