Open/Close Menu

hardt attacks

Schlachthof 5

Nach dem Science Fiction-Roman "Slaughterhouse-Five" von Kurt Vonnegut


"Eine von Tragik und Leid durchschossene Farce. Pointiert gespielt, ohne falsches Pathos, ohne billige Anklagen, aber mit einer pragmatischen Gelassenheit.“ (Zitty) / "Eine gelungene szenische Studie zu Zeitstrukturen im Krieg.“ (Neues Deutschland) / "Eine herausragende Romanadaption und ein aufwühlender Einblick in eine historische Zeitspanne.“ (hamburgtheater)

>> TRAILER

Billy Pilgrim ist Zeitreisender wider Willen. Seit ihn im 2. Weltkrieg eine feindliche Kugel beinahe ins Jenseits befördert hätte, kann er im Gefangenenlager 1945 auf die Latrine gehen und 1952 in seiner Hochzeitsnacht in Florida wieder herauskommen. Billy lebt in einem Zustand stetigen Lampenfi ebers und weiß nie, in welche Zeit seines Lebens er als nächstes geworfen wird.

Kurt Vonnegut erzählt in dieser autobiografisch gefärbten Geschichte die moderne Odyssee eines Kriegstraumatisierten, der unfreiwillig vom zerbombten Dresden über das bürgerliche Nachkriegsamerika bis auf den sagenumwobenen Planeten Tralfamadore reist – und wieder zurück. Mit anarchischem Humor erzählt Schlachthof 5 von Entwurzelung, Entfremdung und der absurden Gleichzeitigkeit von Wohlstand und Schrecken auf unserem
Planeten. Erschienen 1969, half Schlachthof 5, posttraumatische Belastungsstörungen von Kriegsveteranen erstmalig ins gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken und hat seither eine greifbare, wenngleich bittere, Aktualität.

Wenke Hardt lebt und arbeitet in Berlin als freie Regisseurin. 2007 gründete sie das Ensemble hardt attacks. Für Das große Heft wurde sie beim Lichtblicke-Festival in Nürnberg mit dem Jurypreis ausgezeichnet.

Mit Claudia Wiedemer & Monika Wiedemer
Regie & Konzeption: Wenke Hardt
Ausstattung: Alexander Schulz
Choreographie: Eli Ho

hardtattacks.wordpress.com


Gefördert durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten. Gastspiel ermöglicht durch die Rusch Stiftung.

Foto (c) Alexander Schulz

Zurück

 
© 2016 LICHTHOF THEATER Hamburg