Open/Close Menu

Munz&Sturm Produktionen

Orthorexia - oder von der Ausbeutung der Bienen

Ein komödiantisches Theaterstück über das richtige Leben

Munz&Sturm im Frühcafé von Hamburg 1

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen jemand beim Einkaufen anhand des Inhalts Ihres Einkaufskorbes eine Prognose zu Ihrer Lebenserwartung stellt? Oder Sie darauf hinweist, dass Ihr Einkauf ökologisch und ethisch verwerflich ist? Genau das tut eine junge Frau, Susann, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Welt zu retten. Den Menschen um sie herum zeigt sie einen "gesunden" Lebensstil auf: Ob Natur-, Tier- oder Umweltschutz, erneuerbare Energien, Lebensmittellügen oder Krankheiten – Susann kennt sich aus.

Dem umsatzgetriebenen Marktleiter Gaudente gefällt es ganz und gar nicht, dass Susann ihm seine Kunden vergrault und versucht, sie loszuwerden! Kundin Alice wird zu einem von Susanns "Beratungsopfern". Doch diese Beratung führt zu einem anderen Ziel, als Susann gedacht hat. Von der enthusiastischen Weltretterin zum isolierten Sonderling! Kommt man da wieder heraus?

Am 14. November lädt der Verein der Freunde und Förderer des LICHTHOF e.V im Anschluss an die Vorstellung zum Publikumsgespräch ein.

Hinter Munz&Sturm Produktionen verbergen sich Annekathrin Munz und Anke Sturm. Die Theatermacherinnen haben beide Schauspiel und Gesang in Hamburg studiert und sich als Munz&Sturm zusammengefunden, um gemeinsam themenaktuelle Theater- und Filmprojekte zu entwickeln. Orthorexia ist ihre erste gemeinsame Produktion.

Mit Jan Käpernick, Annekathrin Munz und Anke Sturm
Regie: Anke Gregersen
Text: Annekathrin Munz und Anke Sturm

www.munzundsturm.de

Gefördert durch Kulturbehorde Hamburg, Kulturladen St. Georg, Schwarzarbeit - Werbung und Design

Foto (c) Günther Menn

Zurück

 
© 2016 LICHTHOF THEATER Hamburg