Open/Close Menu

Fabian Gerhardt / Staatsschauspiel Dresden

DIE INSEL

Von Athol Fugard


Als Athol Fugard 1973 das Stück „Die Insel“ herausbringt, herrscht in Südafrika noch das Regime der Apartheid. Dort sind zwei politische Gefangene der täglichen Willkür eines sadistischen Aufsehers ausgesetzt und versuchen  dennoch, ihre Würde zu bewahren: Sie planen eine Aufführung von „Antigone“ für die Mitgefangenen, in der sie über ihre eigene Situation der Hilflosigkeit und Demütigung sprechen können.

Was hat uns das Stück 2017 in Deutschland noch zu erzählen? Die Sehnsucht nach Freiheit ist nicht kleiner  geworden, nur komplizierter – man kann nicht mehr darauf hoffen, dass eine Veränderung des politischen Systems uns alle auf einen Schlag zu glücklichen Menschen macht.

Fabian Gerhardt war Schauspieler unter anderem am Deutschen Theater, Maxim-Gorki-Theater und der Volksbühne Berlin. Die Insel am Staatsschauspiel Dresden war seine erste Inszenierung, seitdem folgten Regiearbeiten am   Deutschen Theater Berlin, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Bochum und Hans-Otto-Theater Potsdam.

Mit Christian Clauss und Thomas Schumacher
Regie: Fabian Gerhardt

Im Anschluss an die Vorstellung am Donnerstag, 28. September, lädt der Verein der Förderer und Freunde des LICHTHOF Theaters zum Publikumsgespräch ein.

Gastspiel gefördert durch die Rusch-Stiftung und die LICHTHOF Stiftung.

Foto (c) Thomas Arnold

Zurück

 
© 2017 LICHTHOF THEATER Hamburg