Open/Close Menu

 

Curtain Call!

Eine Musikperformance


„Wundervolle Bonmots und Szenensplitter. Es wird urkomisch und dann wieder leise und rührend. Uwe Dierksens leiser Atemhauch in der Posaune, der grollende Zug, der Anna Karenina überrollen wird, wilde elektronische Tongebirge, lassen den Albtraum plastisch werden.“ (FAZ) / „Mit Herz und mit Spaß und mit Lust.“ (BZ)

>> Teaser

Eine Schauspielerin steht kurz vor der Premiere von Tolstois „Anna Karenina“ und kann einfach nicht mehr schlafen. Wie Anna Karenina will sie ihre Geschlechterrolle hinter sich lassen und den Versuch einer emanzipatorischen Befreiung und individualisierten Revolution wagen – gegen Konvention und öffentliche Moral. Als sie in dieser Nacht das Tagebuch ihrer Mutter findet, wird sie in einen alptraumhaften Bewusstseinsstrom aus Kindheitserinnerungen,
Berufsängsten und Sehnsucht gerissen. Dichtung und Realität verschwimmen, ihr fiebriges Hirn wird von Musik durchflutet – doch dann hebt sich der Vorhang …

In der aus biographischem Material entwickelten Soloperformance nimmt die Ausnahmeschauspielerin Judith Rosmair das Publikum mit auf eine Tour de Force durch die Höhen und Tiefen eines durch Schlaflosigkeit und Revolte gezeichneten Theaterlebens.

Schauspielerin Judith Rosmair ist dem Hamburger Publikum wohlbekannt. Seit sie das Thalia Theater 2007 nach sieben Jahren verlassen hat, produziert sie regelmäßig eigene Projekte. Am LICHTHOF war sie war zuletzt in KeinOrt.Finsternis von Anne Schneider zu sehen. Für Curtain Call! arbeitet sie mit dem Posaunisten Uwe Dierksen zusammen – seinerseits Mitglied des weltberühmten Ensemble Modern (Frankfurt), das zu den weltweit führenden Ensembles für Neue Musik gehört.

Von und mit Judith Rosmair
Regie: Johannes von Matuschka
Text: Judith Rosmair
Posaune und Komposition: Uwe Dierksen
Koproduziert mit ehrliche arbeit – Produktionsbüro und Sophiensæle Berlin.

Gefördert durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung und die Rusch-Stiftung.

Foto (c) Ebby Knoll

Zurück

 
© 2018 LICHTHOF Theater Hamburg