Open/Close Menu

LICHTHOF Productions / lunatiks produktion

Automaten

Eine Recherche über Glücksmaschinen

Am Samstag, den 13. Juni informiert die Suchtberatungsstelle die BOJE ab 19:00 Uhr im LICHTHOF-Foyer über Glücksspiel und Spielerschutz. Im Anschluss an die Vorstellung gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema.

Überall wird gezockt. Keine gesellschaftliche Gruppe ist gegen den Reiz der Spielautomaten immun. Es sind künstliche Welten wie Paralleluniversen: Slot, Button, innere Musik. Es geht nur noch scheinbar ums Geld, die Menschmaschine ist längst in Gang. Hauptsache, Weitermachen, im Spiel bleiben und Eintauchen in eine magische Zone, in der der Alltag in weite Ferne rückt. Was erzählen die Funktionsweisen dieser AUTOMATEN über die Gesellschaft, in der wir leben und in der sie zur Normalität gehören?

AUTOMATEN verschneidet Geschichten, biografische Fetzen und Informationen über Glücksspiel und erzählt von automatisierten Emotions- und Geldflüssen in allen Ecken der Gegenwart. Auf Basis einer umfangreichen Recherche mit Spielern, Spielhallenbetreibern, Psychologen, sowie Vertretern aus Politik und Industrie inszeniert lunatiks diesen Glücksspielabend in einer Installation von Gesine Lenz und niedervolthoudini.

Das Berliner Theaterkollektiv lunatiks produktion forscht mit den Mitteln des Theaters und setzt sich mit aktuellen gesellschaftlichen Phänomenen auseinander. Ausgangspunkt sind Interviews mit Beteiligten und Experten, sowie unterschiedliche Formen performativer Recherche. Ein Interview mit Janette Mickan und Hanna Müller zu AUTOMATEN findet sich in den LICHTHOF Hintergründen.

HIER GEHT ES ZUM TRAILER:

tl_files/Produktionen 2014-2015/28 AUTOMATEN/trailer_automaten.png



Mit Camill Jammal, Thomas Mehlhorn und Christine Rollar
Regie: Hanna Müller
Recherche: Janette Mickan und Michael Müller
Text: Janette Mickan
Bühne und Kostüm: Gesine Lenz
Video & Sound: Jonas Alsleben und Carl-John Hoffmann (niedervolthoudini)
Licht: Sönke Herm
Produktionsleitung: Gesine Lenz
Regieassistenz: Sarah Wray
Regiehospitanz: Jari Niesner

Vielen herzlichen Dank an die Boje Hamburg www.dieboje.de / Aktive Suchthilfe Hamburg www.aktive-suchthilfe.de / Café Beispiellos Berlin www.cafè-beispiellos.de / Präventionsprojekt Glücksspiel der pad gGmbH Berlin www.faules-spiel.de / Reset e.V. Berlin www.make-a-reset.de / alle ExpertInnen und GesprächspartnerInnen, die mit uns ihr Wissen und ihre Geschichte geteilt haben.


Gefördert durch Kulturbehörde Hamburg, LICHTHOF Stiftung

Foto: Marcus Renner
Grafik: MEDIENPALAIS

Zurück

 
© 2016 LICHTHOF THEATER Hamburg