Open/Close Menu

 

Hoffmanns Erzählungen 46Vol%

Die neue Revue von Marcel Weinand
Zu Weihnachten macht das LICHTHOF mal wieder ein riesen Faß auf!

Ohne seinen Alkohol - und ohne seine Muse - kann Hoffmann nicht schreiben. Zügelloser Genuss hochprozentiger Alkoholika treibt ihn gerne und oft in jenen Weinkeller, in dem er seine Erzählungen zum besten gibt. Alkohol flößt ihm seine Gedanken ein - des Dichters Muse verleiht seinen Worten den genialischen Klang. Stella heißt SIE , ehemalige Geliebte und Inspirationsquelle seiner Erzählungen.

 

Drei Erzählungen vergangener Liebschaften verranken sich zu ihrem Portrait. An dem Hoffmann zuletzt verreckt. Es treten auf: Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann, oder Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, wie seit 1805 amtlich sein Name lautete; weiterhin des Dichters Muse höchstselbst, sowie wenige freundliche und zahlreiche weniger freundliche – doch umso illustrere – Gestalten, die den Kosmos seiner reichen Fantasie bevölkern und weiterspinnen.

 

Von und mit Magdalena Blüchert, Pelle Borkamp, Erika Bradinal, Ines Dyszy, Eva Engelbach-Brüggemann, Martin Genshow, Harald Günther, Linde Lange, Katrin McClean, Annette Müller, Karsten Müller, Sabine Noll, Monika Reinboth, Karin Romahn, Luci Schulze und Melanie Wankell    

  

Am Klavier: Johannes Bahlmann

 

Regie, Bühne und Kostüme: Marcel Weinand

Regieassistenz: Annette Müller

Licht: Sönke C. Herm

 

Große Sondervorstellung zum Jahreswechsel (Karten EUR 30,-)

 

Fotos: Ellen Coenders

 

Zurück

 
© 2018 LICHTHOF Theater Hamburg