Open/Close Menu
Das Totenschiff

LICHTHOF Productions

Das Totenschiff

Nach B. Traven
Start off-Sieger 2015

30.06. / 01.07.2016

Karten bestellen

"Clara Weyde hat ein sicheres Gespür für Rhythmus und dramaturgische Effekte und kann sich auf ein perfekt miteinander agierendes Ensemble verlassen. Ein herausragender Theaterabend." (Abendblatt) / "Vier großartige Darsteller. Mit viel Gespür für Komik und verblüffend aktuell." (Morgenpost)

Europa 1926. Der junge Seemann Gale verpasst durch ein harmloses Missgeschick sein Schiff. Er verliert Ausweis und Schiffsbuch, ohne die er nirgends anheuern kann. Bürokratie und unnachgiebige Beamte stehen einem neuen Pass im Weg. Gewaltsam über Ländergrenzen verschleppt, lässt sich Gale völlig ausgelaugt von einem zwielichtigen Skipper auf dem Dampfer Yorikke anheuern – einem schwimmenden Schrotthaufen, bemannt mit einer zerlumpten Crew Ausgestoßener. Lebensgefährliche Arbeit bestimmt ihren Alltag ebenso wie strenge Hierarchien und Schikane – aber auch Freundschaft und Solidarität. So halten sie das Schiff am Laufen und werden trotz ihrer Ablehnung der Verhältnisse zu gut funktionierenden Rädchen im Getriebe.

Trailer 1 / Trailer 2 / Trailer 3

Zum Mini-Video-Interview mit dem Duo hinter dem TOTENSCHIFF.

Zum LICHTHOF-Interview mit Start off-Siegerin Clara Weyde und Dramaturg Bastian Lomsché.

mehr
Die Dunkelkammer

Ballhaus Naunynstraße Berlin

Die Dunkelkammer

Frei nach Erich Maria Remarque, Stratis Myrivi Lis u.a.
Im Rahmen der Privattheatertage

02.07.2016

Karten bestellen

+++Karten über die Website der Privattheatertage, per Telefon: 040. 399 05 870, an den Tageskassen Altonaer Theater und Hamburger Kammerspiele und allen bekannten VVK-Stellen.+++

"Man kann einen Krieg nicht ohne seelische Wunden überleben, verdeutlicht dieser gelungene, dichte Theaterabend." (JUNGE WELT
)


Ein Besuch bei den Rückkehrern von der Westfront. Aus einem Krieg, der anders war, als jeder Krieg zuvor, weil er von einer Kriegsmaschinerie dominiert wurde, auf die weder der menschliche Geist noch der Körper vorbereitet war. Tausende Tote täglich und unzählbare schreckliche Verletzungen bei den Überlebenden. Soldaten, die an ihre psychische Belastungsgrenze gebracht und in Folge ihrer Traumata oft als "hysterische Simulanten" abgestempelt wurden.

mehr
Jo im roten Kleid - SCHULVORSTELLUNG

Theater Triebwerk / Theater für Niedersachsen

Jo im roten Kleid - SCHULVORSTELLUNG

Eine szenische Fantasie nach dem Bilderbuch von Jens Thiele
Für Kinder ab 10 und Erwachsene

06.07.2016

Karten bestellen


+++Schulvorstellungen! Nur mit Voranmeldung an schule@theater-triebwerk.de.+++

Die Geschichte eines Jungen, der im roten Kleid seiner Mutter auf die Straße geht und damit mit gängigen Geschlechterrollen und -klischees bricht. Jo im roten Kleid öffnet musikalisch wie theatral den Vorhang zu eigenen Erinnerungen, Ängsten und Selbstbildern.

"Schade und Sellhorn werden mit Lust und Humor grundsätzlich, aber nie allgemein oder didaktisch." (Theater Heute) / "Herausragend geglückt. Eine bezaubernde szenische Collage." (Abendblatt)

Ausgezeichnet mit dem Hamburger Kindertheaterpreis 2013!
Einladung zu den Mühlheimer Theatertagen 2013!


Interview mit Nina Mattenklotz (Regie) und Heino Sellhorn (Schauspiel und Bass).

Foto (c) Dagmar Servas

mehr
Winterreise

STIMME X: Neues Musiktheater für Hamburg

Winterreise

Vorstudie für ein nomadisches Leben
Von Benjamin van Bebber

URAUFFÜHRUNG

08.07. / 09.07.2016

Karten bestellen

Mit Franz Schuberts "Winterreise" im Ohr und auf den Lippen setzt das Institut für angewandtes Halbwissen die mit wir/wir/wir begonnene Arbeit über Fremdheiten und Freundschaften fort. Das Motto bleibt das gleiche: "home is where the heart is", in mir also und in dir und darum bleiben wir doch einfach in Bewegung, lassen uns durch Landschaften treiben und schleudern Lautstärken und Geschwindigkeiten in den Raum, bis, irgendwo zwischen Zuhause und Unterwegs, die Grenzen zwischen Sesshaftigkeit und Nomadentum verschwimmen.

Konzept und Performance: Leo Hofmann, Benjamin van Bebber/ Regie-Mitarbeit: Leonie Böhm/ choreografische Mitarbeit: Jan Burkhardt



In der Stimme X-Produktion nomaden spürt Benjamin van Bebber gemeinsam mit Leo Hofmann und Leonie Böhm den Existenzformen des Nomaden und des Wanderers nach.

Stimme X klopft dem Musiktheater den Staub von den Schultern und erobert im Sommer 2016 wieder mit frischen Ideen bekannte wie bisher unbespielte Orte Hamburgs. Die Reihe beginnt und endet im LICHTHOF Theater.

mehr
We present: Marsan, Scharm, Andrade/Gieskes

 

We present: Marsan, Scharm, Andrade/Gieskes

Junge Hamburger Performance
Mit Musik von plastiq und niedervolthoudini

10.07.2016

Karten bestellen

WE PRESENT zeigt regelmäßig im LICHTHOF Theater Arbeiten aus den Hamburger Performance Studies, der Theaterakademie, der HfBK und deren Umfeld. Auf, neben und unter der Grenze von Theater und Performance produzieren junge Hamburger KünstlerInnen mit Schweiß, Blut und Tränen kluge, bizarre und magische Momente der Aufführungskunst.

An diesem zeigen die Künstlerinnen Guy Marsan, Annika Scharm und Raphaela Andrade/Swaantje Gieskes ihre Arbeiten. Mit Musik von niedervolthoudini und plastique.

mehr
Der Eigene Weg

Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik

Der Eigene Weg

15.07. / 16.07. / 17.07.2016

Karten bestellen

+++Karten nur unter 040 65791939 oder per Email an info@kluetzschule.de.+++

Seit 70 Jahren bildet die Erika Klütz Schule in Hamburg Tänzer und Tanzpädagogen aus. In
dieser Aufführung geht es um die Kreativität ihrer Schüler.

mehr
 
© 2016 LICHTHOF THEATER Hamburg